witterungsbedingte Behinderungsanzeige – § 6 VOB/B

0,00 

Behinderungsanzeige auf Grund gravierender Abweichungen zur üblichen Witterung.

Kategorie: Schlagwort:

Erläuterung Mustertext

Glaubt sich der AN in der ordnungsgemäßen Ausführung der Leistung behindert, so hat er es dem AG unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Unterlässt er die Anzeige, so hat er nur dann Anspruch auf Berücksichtigung der hindernden Umstände, wenn dem AG offenkundig die Tatsache und deren hindernde Wirkung bekannt waren. Witterungseinflüsse während der Ausführungszeit, mit denen bei Abgabe des Angebots normalerweise gerechnet werden musste, gelten nicht als Behinderung.

Textvorlage Musterbrief

Betreff Mustertext

witterungsbedingte Behinderungsanzeige

Mustertext

nach Auswertung der aktuellsten Wetterdaten steht fest, dass es gravierende Abweichungen zur üblichen Witterung gibt, so dass die geplanten Arbeiten nicht wie vorgesehen ausgeführt werden können. Eine Winterbaumaßnahme wurde laut Bauvertrag vom _______________ nicht vereinbart. Falls eine solche zur Vermeidung von Verzögerungen ausgeführt werden soll, bitten wir um eine entsprechende Anordnung bis spätestens _______________. Es handelt sich hierbei um vergütungspflichtige Leistungen.

Falls eine Winterbaumaßnahme nicht erwünscht ist, schlagen wir zur Aufholung der eingetretenen Verzögerung folgende Beschleunigungsmaßnahmen vor:

  • _______________
  • _______________

Ein entsprechendes Angebot können wir bis zum _______________ vorlegen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Ausfüllhinweise

Anlage

Themengebiete und relevante Gesetze

Themen-Gliederung

Relevante Gesetze

Referenzen

Textquelle

Themengebiet laut Quelle

Link zur Textquelle

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „witterungsbedingte Behinderungsanzeige – § 6 VOB/B“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.