Verlangen des AG nach Bekanntgabe der vorgesehenen Nachunternehmer – § 4 VOB/B

0,00 

Aufforderung zu Benennung der geplanten Nachauftragnehmer sowie Anfoderung der Eingnungsnachweise derer.

Kategorie: Schlagwort:

Erläuterung Mustertext

Der öffentliche AG wird im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung die Benennung der Nachunternehmer bereits im Ausschreibungsverfahren verlangen. Denn anderenfalls kann der AG die Geeignetheit und Zuverlässigkeit des AN nicht hinreichend beurteilen. Sofern allerdings die Nachunternehmer des AN nicht bekannt sind, besteht gemäß §4 Abs. 8 Nr. 3 VOB/B ein Anspruch des AG gegen den AN auf Bekanntgabe der Nachunterneh­mer. Der AG hat das Recht, Namen und Anschrift des Nachunternehmers zu erfahren.

Textvorlage Musterbrief

Betreff Mustertext

Verlangen des AG nach Bekanntgabe der vorgesehenen Nachunternehmer

Mustertext

hiermit bitten wir Sie uns bis zum _______________ mitzuteilen, welche Firma für Sie als Nachunternehmer in den einzelnen Leistungsbereichen/Gewerken/Losen tätig ist. Die vollständige Angabe von Adresse, Telefonnummer und des berechtigten Ansprechpartners ist notwendig. Des Weiteren fordern wir Sie zur Vorlage der Erklärungen und Nachweise zur Eignung Ihrer Nachunternehmer auf.

Ausfüllhinweise

Anlage

Themengebiete und relevante Gesetze

Relevante Gesetze

Referenzen

Textquelle

Themengebiet laut Quelle

Link zur Textquelle

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Verlangen des AG nach Bekanntgabe der vorgesehenen Nachunternehmer – § 4 VOB/B“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.