Stellungnahme des AG zu Nachtragsforderungen wegen zusätzlich erbrachter Leistungen – § 2 VOB/B

Ausführliche Stellungnahme des AG zu Nachtragsforderungen des AN auf Grund zusätzlich erbrachter Leistungen.

Kategorie:

Beschreibung

Wird eine im Vertrag nicht vorgesehene Leistung gefordert, so hat der AN Anspruch auf besondere Vergütung. Er muss jedoch den Anspruch dem AG ankündigen, bevor er mit der Ausführung der Leistung beginnt. Die Vergütung bestimmt sich nach den Grundlagen der Preisermittlung für die vertragliche Leistung und den besonderen Kosten der geforderten Leistung. Sie ist möglichst vor Beginn der Ausführung zu vereinbaren.

Zusätzliche Information

Absender

, ,

Adressat

Gesetze_Paragraphen

,

Textquelle

Verfügbarkeit

Word