Schlusszahlungsvorbehalt – § 16 VOB/B

0,00 

Widerspruch des AN gegen die Schlusszahlungserklärung des AG.

Kategorien: , Schlüsselwort:

Beschreibung

Die vorbehaltslose Annahme einer Schlusszahlung, die der AG als berechtigt für die erbrachten Leistungen des AN ansieht, schließt Nachforderungen aus, wenn der AN über die Tatsache der Schlusszah­lung als solcher schriftlich unterrichtet und insbesondere auf die Ausschlusswirkung hinge­wiesen wurde, die eintritt, wenn dieser Schlusszahlung nicht fristgerecht widersprochen wird. Der Vorbehalt gegen die Schlusszahlung des AG ist innerhalb von 28 Tagen nach Zugang der Schlusszahlungserklärung dem AG gegenüber schriftlich abzugeben.

Zusätzliche Information

Absender

Briefelemente

, , , , , ,

Gesetze_Paragraphen

,

P_Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Textquelle

Adressat

,