notwendige Anordnungen zur vertragsgemäßen Ausführung der Leistung – § 4 VOB/B

0,00 

Anordnung zur Vermeidung von Mängeln bzw. Schäden nach Baustellenbegehung.

Beschreibung

Grundsätzlich ist es Sache des AN, den fachlichen und zeitlichen Leistungsablauf zu organisieren. Der AG wird sich daher in der Regel mit eigenen Anordnungen zurückhal­ten. Das Anordnungsrecht des AG sollte jedoch stets ausgeübt werden, wenn erkenn­bar Schaden droht. Adressat der Anordnungen ist entweder der AN selber oder sein Bauleiter. Bei Gefahr in Verzug kann der AG Anordnungen auch direkt gegenüber den Arbeitnehmern des AN treffen.

Zusätzliche Information

Absender

,

Briefelemente

, , , , , ,

Gesetze_Paragraphen

P_Tags

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Textquelle

Adressat