Kündigung Bauvertrags wegen Abrede – § 8 VOB/B, § 6 VOB/B

0,00 

Kündigung des Vertrages auf Grund einer Absprache, die eine unzulässige Wettbewerbsbeschränkung darstellt.

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Gemäß § 8 Abs. 4 VOB/B kann der AG dem AN kündigen, wenn bekannt wird, dass der AN sich an wettbewerbswidrigen Absprachen bei der Vergabe beteiligt hat. Hierbei kann es sich um Preisabsprachen handeln, aber auch um sonstige Absprachen. Das Kündigungsrecht des Auftraggebers besteht auch dann, wenn er durch die Absprache keinen Schaden erlitten hat.

Zusätzliche Information

Absender

,

Briefelemente

, , , , , ,

Gesetze_Paragraphen

,

P_Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Textquelle

Adressat