Einwand gegen Stundenzettel – § 15 VOB/B

0,00 

Einwand gegen vorgelegte Stundenlohnzettel. Rückgabe der korrigierten Stundenlohnzettel mit der Bitte um Prüfung und Neueinreichnung.

Kategorien: , Schlagwort:

Erläuterung Mustertext

Über geleistete Arbeitsstunden und den dabei erforderlichen, besonders zu vergütenden Aufwand für den Verbrauch von Stoffen, für Vorhaltung von Einrichtungen, Geräten, Maschinen und maschinellen Anlagen, für Frachten, Fuhr- und Ladeleistungen sowie etwaige Sonderkosten sind, wenn nichts anderes vereinbart ist, je nach der Verkehrssitte werktäglich oder wöchentlich Stundenlohnzettel einzureichen. Der AG hat die von ihm bescheinigten Stundenlohnzettel unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 6 Werktagen nach Zugang, zurückzugeben. Dabei kann er Einwendungen auf den Stundenlohnzetteln oder gesondert schriftlich erheben. Nicht fristgemäß zurückgegebene Stundenlohnzettel gelten als anerkannt.

Textvorlage Musterbrief

Betreff Mustertext

Einwand gegen Stundenzettel

Mustertext

wir machen Einwendungen gegen den von Ihnen eingereichten Stundenzettel Nr.: _______________ vom _______________ geltend.

Das Ergebnis unserer Prüfung zeigt, dass zu nachfolgenden Punkten nicht exakte bzw. nicht nachvollziehbare Angaben vorliegen:

  • Stoffverbrauch
  • Ladeleistungen
  • Fuhrleistungen und sonstige Transporte
  • geleistete Arbeitsstunden
  • Kosten für Vorhaltung von Geräten und Baumaschinen
  • weitere Sonderkosten wie _______________.

Wir haben den Stundenzettel korrigiert und senden diesen als Anlage zu diesem Schreiben an Sie zurück. Wir fordern Sie auf die Korrekturen zu prüfen und den Stundenzettel erneut einzureichen.

 

Ausfüllhinweise

Anlage

Stundenzettel Nr.: ....................... vom .......................

Themengebiete und relevante Gesetze

Relevante Gesetze

Referenzen

Textquelle

Themengebiet laut Quelle

Link zur Textquelle

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Einwand gegen Stundenzettel – § 15 VOB/B“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.