Einspruch gegen vorgesehene Selbst- bzw. Ersatzvornahme – § 13 VOB/B

0,00 

Widerspruch gegen die vorgesehene Beseitigung der festgestellten Mängel, da der AG den AN gemäß § 13 Nr. 5, Abs. 2 VOB/B vor einer Ersatzvornahme eine angemessene Frist zur Ausführung der Mängelbeseitigung einräumen muss.

Erläuterung Mustertext

Kommt der AN der Aufforderung zur Mängelbeseitigung in einer vom AG gesetzten angemessenen Frist nicht nach, so kann der AG die Mängel auf Kosten des AN beseitigen lassen.

Textvorlage Musterbrief

Betreff Mustertext

Einspruch gegen vorgesehene Selbst- bzw. Ersatzvornahme

Mustertext

Sie haben uns mit Schreiben vom _______________ mitgeteilt, dass ein anderer Unternehmer für die Beseitigung der angezeigten Mängel beauftragt werden wird und Sie uns anschließend die Kosten in Rechnung stellen werden.

Wir weisen darauf hin, dass Sie uns gemäß § 13 Nr. 5, Abs. 2 VOB/B vor einer Ersatzvornahme eine angemessene Frist zur Ausführung der Mängelbeseitigung einräumen müssen. Wir wurden dazu nicht aufgefordert. Uns steht das Recht zu die Mängelbeseitigung an der von uns erbrachten Leistung selbst auszuführen.

Sollte die Ersatzvornahme bereits ausgeführt worden sein, besteht die Möglichkeit der Beeinträchtigung der von uns vorher erbrachten Leistungen. Aus diesem Grund müssten wir für die nachgebesserten Leistungsteile spätere eventuell auftretende Mängelansprüche ablehnen. Des Weiteren wäre auch nicht mehr nachzuvollziehen, ob die angezeigten Mängel vorlagen bzw. von uns zu vertreten sind.

 

Ausfüllhinweise

Anlage

Themengebiete und relevante Gesetze

Relevante Gesetze

Referenzen

Textquelle

Themengebiet laut Quelle

Link zur Textquelle

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Einspruch gegen vorgesehene Selbst- bzw. Ersatzvornahme – § 13 VOB/B“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.