Bekanntgabe vorgesehener Nachunternehmer – § 4 VOB/B

0,00 

Bekanntgabe der vorgesehenen Nachauftragnehmer mit der Bitte um Prüfung und Genehmigung.

Kategorie: Schlagwort:

Erläuterung Mustertext

Mit schriftlicher Zustimmung des AG darf er Leistungen an Nachunternehmer übertragen. Die Zustimmung ist nicht notwendig bei Leistungen, auf die der Betrieb des AN nicht eingerichtet ist. Der AN hat dem AG die Nachunternehmer und deren Nachunternehmer ohne Aufforderung spätestens bis zum Leistungsbeginn des Nachunternehmers mit Namen, gesetzlichen Vertretern und Kontaktdaten bekannt zu geben. Auf Verlangen des AG hat der AN für seine Nachunternehmer Erklärungen und Nachweise zur Eignung vorzulegen.

Textvorlage Musterbrief

Betreff Mustertext

Bekanntgabe vorgesehener Nachunternehmer

Mustertext

gemäß § 4 Abs. 8, Nr. 3 VOB/B sind wir verpflichtet Ihnen bis zum _______________ spätestens jedoch bis zum Ausführungsbeginn die von uns einzubeziehenden Nachauftragnehmer bekannt zu geben.

Wir beabsichtigen folgende Nachauftragnehmer vertraglich zu binden, da wir auf die Ausführung dieser Bauleistungen/Teilleistungen nicht eingerichtet sind.

Gewerk / LOS / Teilleistung  
Firma  
gesetzlicher Vertreter  
Adresse  
Telefon / E-Mail

Ausfüllhinweise

Anlage

Themengebiete und relevante Gesetze

Relevante Gesetze

Referenzen

Textquelle

Themengebiet laut Quelle

Link zur Textquelle

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bekanntgabe vorgesehener Nachunternehmer – § 4 VOB/B“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.