Aufforderung zur Einreichung einer prüffähigen Schlussrechnung – § 14 VOB/B

0,00 

Aufforderung an AN zur Übergabe einer prüffähigen Schlussrechnung inkl. aller Nachweise.

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Die VOB/B billigt dem AG das Recht zu, eine prüfbare Abrechnung der vom AN erbrachten Leistungen in kurzer Frist nach Fertigstellung des Bauvorhabens zu verlangen.

Gemäß § 14 Abs. 3 VOB/B muss der AN seine Schlussrechnung über die von ihm erbrachten Leistungen bei einer Ausführungszeit von höchstens drei Monaten spätes­tens 12 Werktage nach der Fertigstellung der Arbeiten beim AG einreichen. Diese Frist verlängert sich um jeweils 6 Werktage für je weitere 3 Monate Ausführungszeit.

Allerdings räumt die VOB/B den Parteien hier die Möglichkeit ein, eine andere Frist für die Vorlage der Schlussrechnung zu vereinbaren. Der AG sollte demgemäß den Bauvertrag auch dahingehend überprüfen, ob etwa für die Vorlage der Schlussrechnung von § 14 Abs. 3 VOB/B abweichende Regelungen getroffen worden sind.

Kommt der AN seiner Verpflichtung zur Erstellung der Schlussrechnung inner­halb der vertraglich vereinbarten Frist nicht nach, kann der AG gemäß §14 Abs. 4 VOB/B dafür eine angemessene Frist setzen und nach fruchtlosem Fristablauf die Schlussrechnung selbst auf Kosten des AN erstellen.

Zusätzliche Information

Absender

,

Briefelemente

, , , , , ,

Gesetze_Paragraphen

P_Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Textquelle

Adressat