Aufforderung zur Abgabe eines Angebots (ausführlich) – § 13 VOB/A, § 6 VOB/A, § 3 VOB/A

0,00 

Ausführliche Vorlage bzgl. der Aufforderung zur Abgabe eines Angebots.

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Voraussetzungen für die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes:

Es müssen sämtliche Unterlagen fertiggestellt sein, die für die Ausführung des Bau­vorhabens erforderlich sind, d. h. insbesondere das Leistungsverzeichnis, Zeichnungen, Pläne, Berechnungen, Bodenuntersuchungen. Außerdem müssen die vertraglichen Re­gelungen vorliegen, die dem späteren Bauvertrag zugrunde liegen sollen. Die Finanzie­rung muss gesichert sein. Anderenfalls liegt grundsätzlich kein schwerwiegender Grund für die Aufhebung der Ausschreibung nach § 17 Abs. 1, Nr. 3 VOB/A vor. Änderungen in den Grundlagen der Finanzierung ei­nes öffentlichen Bauvorhabens bilden ausnahmsweise dann einen schwerwiegenden Grund, wenn sie auf bei Einleitung des Verfahrens nicht vorhersehbaren, die Finanzie­rung mehr als nur unwesentlich berührenden Umständen beruhen. Auch dem Bieter mit dem wirtschaftlichsten Angebot steht – bei Vorliegen eines Aufhebungsgrundes nach § 17 Abs. 1 VOB/A – kein Schadensersatzanspruch wegen Verschuldens bei Anbahnung eines Vertragsverhältnisses zu, da er von vornherein mit der Möglichkeit zu rechnen hat, dass die Vergabe des Auftrags wegen der vergaberecht­lichen Vorschriften schlechthin oder an ihn unterbleibt. Es müssen die behördlichen Genehmigungen vorliegen, die der AG zu be­schaffen hat (z.B. Baugenehmigung, Sonder- oder Ausnahmegenehmigungen). Die Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, ist anzugeben. Dies gilt auch hinsichtlich der Anschrift, an die die Angebote elektronisch zu übermitteln sind.

Zusätzliche Information

Absender

,

Briefelemente

, , , , , ,

Gesetze_Paragraphen

, ,

P_Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Textquelle

Adressat