Antwort zu Zustimmungsersuchen zu Nachunternehmereinsatz – § 4 VOB/B

0,00 

Zustimmung zu Anfrage des AN bzgl. des beantragten Nachunternehmereinsatzes.

Kategorie: Schlagwort:

Erläuterung Mustertext

Der AN hat die Leistung im eigenen Betrieb auszuführen. Mit schriftlicher Zustimmung des AG darf er sie an Nachunternehmer übertragen. Die Zustimmung ist nicht notwendig bei Leistungen, auf die der Betrieb des AG nicht eingerichtet ist.

Textvorlage Musterbrief

Betreff Mustertext

Antwort zu Zustimmungsersuchen zu Nachunternehmereinsatz

Mustertext

mit Schreiben vom _______________ haben Sie beantragt, die nachfolgend aufgeführten Leistungen

  • _______________
  • _______________

durch den Nachauftragnehmer _______________ ausführen lassen zu wollen.

Grundsätzlich sind wir damit einverstanden. Jedoch müssen Sie Folgendes beachten:

  • Zugrunde zu legen sind den Verträgen mit dem Nachunternehmer die Bestimmungen der VOB ohne Einschränkungen, und zwar mit den Teilen A, B und C. Dies gilt auch für die Regelungen des Hauptvertrages einschließlich der Vertragsgrundlagen. Der Nachunternehmer hat das schriftlich zu bestätigen.
  • Ihre vertraglichen Pflichten bleiben durch die Beauftragung von Nachunternehmern vollumfänglich weiter bestehen.
  • Durch schriftliche Erklärung stellen Sie uns von eventuellen Ansprüchen Ihres Nachunternehmers frei.

Ausfüllhinweise

Anlage

Themengebiete und relevante Gesetze

Relevante Gesetze

Referenzen

Textquelle

Themengebiet laut Quelle

Link zur Textquelle

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Antwort zu Zustimmungsersuchen zu Nachunternehmereinsatz – § 4 VOB/B“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.