Abweisung einer witterungsbedingten Behinderungsanzeige – § 6 VOB/B

0,00 

Zurückweisung des Verlangens des AN zu Verlängerung der Ausführungsfrist auf Grund von Witterungsverhältnissen.

Kategorie: Schlüsselwort:

Erläuterung Mustertext

Glaubt sich der AN in der ordnungsgemäßen Ausführung der Leistung behindert, so hat er es dem AG unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Unterlässt er die Anzeige, so hat er nur dann Anspruch auf Berücksichtigung der hindernden Umstände, wenn dem AG offenkundig die Tatsache und deren hindernde Wirkung bekannt waren.

Witterungseinflüsse während der Ausführungszeit, mit denen bei Abgabe des Angebots normalerweise gerechnet werden musste, gelten nicht als Behinderung.

Textvorlage Musterbrief

Betreff Mustertext

Abweisung einer witterungsbedingten Behinderung

Mustertext

Ihre Behinderungsanzeige vom _______________ bzgl. der Witterungsverhältnisse haben wir erhalten.

Wir weisen darauf hin, dass gemäß den vertraglich Vereinbarungen (§ 6 Abs. 2, Nr. 2 VOB/B) mit den vorherrschenden Witterungsverhältnissen während der Ausführungszeit gerechnet werden musste und diese deshalb nicht als Behinderung gelten. Falls Sie der Auffassung sind, dass es sich um außergewöhnliche Witterungsverhältnisse handelt, bitten wir Sie die erforderlichen Nachweise hierfür zu erbringen. Falls Sie nicht in der Lage sind diese Nachweise zu erbringen, kann eine Verlängerung der Ausführungsfrist folglich nicht in Betracht gezogen werden.

Ausfüllhinweise

Anlage

Themengebiete und relevante Gesetze

Themen-Gliederung

Relevante Gesetze

Referenzen

Textquelle

Themengebiet laut Quelle

Link zur Textquelle

 

Share your thoughts!

Let us know what you think...

What others are saying

There are no contributions yet.

×

Anmelden

Neues Kundenkonto anlegen

Continue as a Guest

Don't have an account? Sign Up