Abrechnung zum Kostenvorschuss für Mängelbeseitigung – § 13 VOB/B

0,00 

Bitte um Übergabe der Abrechnung zu den tatsächlich angefallenen Kosten zur durch den AG beauftragten Mängelbeseitung.

Erläuterung Mustertext

Der AN ist verpflichtet, alle während der Verjährungsfrist hervortretenden Mängel, die auf vertragswidrige Leistung zurückzuführen sind, auf seine Kosten zu beseitigen, wenn es der AG vor Ablauf der Frist schriftlich verlangt. Der Anspruch auf Beseitigung der gerügten Mängel verjährt in 2 Jahren, gerechnet vom Zugang des schriftlichen Verlangens an, jedoch nicht vor Ablauf der Regelfristen oder der an ihrer Stelle vereinbarten Frist. Nach Abnahme der Mängelbeseitigungsleistung beginnt für diese Leistung eine Verjährungsfrist von 2 Jahren neu, die jedoch nicht vor Ablauf der Regelfristen oder der an ihrer Stelle vereinbarten Frist endet.

Kommt der AN der Aufforderung zur Mängelbeseitigung in einer vom AG gesetzten angemessenen Frist nicht nach, so kann der AG die Mängel auf Kosten des AN beseitigen lassen.

Textvorlage Musterbrief

Betreff Mustertext

Abrechnung zum Kostenvorschuss für Mängelbeseitigung

Mustertext

wir hatten den im Schreiben vom _______________ geforderten Kostenvorschuss für Ihre Selbst- bzw. Ersatzvornahme zur Beseitigung der angezeigten Mängel in Höhe von _______________ € am _______________ auf das von Ihnen angegebene Konto überwiesen.

Unserem Kenntnisstand nach wurde die von Ihnen beauftragte/vorgenommene Mängelbeseitigung bereits abgeschlossen. Wir bitten daher um Übergabe der Abrechnung der tatsächlich angefallenen Kosten für die Mängelbeseitigung bis zum _______________.

Ausfüllhinweise

Anlage

Themengebiete und relevante Gesetze

Relevante Gesetze

Referenzen

Textquelle

Themengebiet laut Quelle

Link zur Textquelle

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Abrechnung zum Kostenvorschuss für Mängelbeseitigung – § 13 VOB/B“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.