Ablehnung neuer Pauschalpreis – § 2 VOB/B

0,00 

Zurückweisung der Forderung des AN nach Änderung des vereinbarten Pauschalpreises.

Beschreibung

Bei Abschluss eines Pauschalpreisvertrages richtet sich die Nachtragsvergütung nach § 2 Abs. 7 VOB/B. Danach ist zunächst festzuhalten, dass auch für den Pauschalpreisvertrag bei geänderten bzw. zusätzlichen Leistungen auf Anordnung des AG (§ 2 Abs. 5 und 6 VOB/B) eine zusätz­liche Vergütung möglich ist.

Zusätzliche Information

Absender

,

Briefelemente

, , , , , ,

Gesetze_Paragraphen

P_Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Textquelle

Adressat